Unser Veranstaltungs-Highlight 2015

Piet Troost: “Was Siegerpraxen anders machen”

Funktion – Ästhetik – Management

Fr., 9. 10 2015,
15.00 − 19.00 Uhr

ZUR ANMELDUNG


Sehr verehrte Zahnärztin, sehr geehrter Zahnarzt, liebes Praxisteam,

der renommierte Zahnarzt und Zahnarzttrainer Piet Troost präsentiert Ihnen bewährte Praxiskonzepte und entwickelt mit Ihnen Ihre persönliche Praxisstrategie für die Zukunft. In den letzten 20 Jahren hat er über 500 Praxen und Kliniken besucht und einen enormen Erfahrungsschatz in Erfolgsstrategien für Zahnärzte gesammelt. Sie profitieren von unzähligen faszinierenden Beispielen und Ideen von authentischen Praxis– und Klinikkonzepten. Sie erfahren, was zu einem nachhaltigen Erfolgskonzept in der Zahnmedizin gehört; heute und morgen. Sie sind live und hautnah dabei, wie Troost sein prämiertes Erfolgskonzept Point umfassend und lückenlos in drei Fachbereichen vorstellt: Funktion, Ästhetik und Management. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, reservieren Sie daher am besten gleich heute einen Platz! Wir freuen uns über Ihre Anmeldung mit dem integrierten Faxvordruck bis zum 24. Juli 2015.

Herzliche Grüße
Wassermann Zahntechnik

Kurt Wassermann – Zahntechnikermeister
Hauke Wassermann – Zahntechnikermeister


D r e i H i g h l i g h t – T h e m e n

Schmerzpunkt 1: LÄSTIGE NACH-/ WIERHOLUNGSARBEITEN

  • „Langlebigkeit hängt vom Patienten ab und nicht von uns Zahnärzten!“
  • „Ich lasse mir doch nicht vom Zahntechniker die Behandlung vorschreiben!“
  • „Immer wieder muss ich einschleifen oder reparieren (Chipping)!“

Lösungspunkt 1: PERFEKTE FUNKTION

  • Mehr Diagnostik: Wie Ihre Restaurationen langlebig werden!
  • Mehr Nachhaltigkeit: Wie Sie mit Ihrem Zahntechniker gemeinsam planen!
  • Mehr Präzision: Wie Sie einsetzen ohne Einschleifen und Chipping!

Schmerzpunkt 2: SUBOPTIMALE, SICHTBARE RESTAURATIONEN

  • „Die meisten Patienten fragen nie selbst nach Veneers!“
  • „WaxUp, SetUp oder MockUp…wozu? Ist meinen Patienten eh’ zu teuer!“
  • „Meine Patienten sind nicht bereit, für Individualisierungen extra zu zahlen!“

Lösungspunkt 2: PERFEKTE ÄSTHETIK

  • Mehr Diagnostik: Wie Sie ein Lächeln analysieren!
  • Mehr Vorbereitung: Wie Ihr Partnerlabor ein neues Lächeln entwirft!
  • Mehr Systematik: Wie Ihre hochwertige Prothetik unsichtbar wird!

Schmerzpunkt 3: ZUWENIGE „JA“-SAGER IN DER PATIENTENBERATUNG

  • „Meine Patienten wünschen immer nur das Nötigste!“
  • „Meinen Patienten ist eine systematische Therapie oft zu teuer!“
  • „Viele meiner Patienten wissen unsere Qualität einfach nicht zu schätzen!“

Lösungspunkt 3: PERFEKTES MANAGEMENT

  • Mehr Team: Wie Sie Ihr Praxisteam zu Spitzenleistungen motivieren!
  • Mehr Beratung: Wie Sie Ihre Patienten für hochwertigen ZE begeistern!
  • Mehr Marketing: Wie Sie Ihr Praxisprofil nach innen/außen darstellen!